SAAB Giraffe Radar ist eine Serie von Überwachungs- und Luftverteidigungsführungssystemen, die an Land oder auf See stationiert sind. Die Überwachungsfunktionen sind ausgeklügelt, mit zwei-/dreidimensionalem passivem elektronisch gescanntem Array-Radar.
Das Giraffe-Radar wurde für Luftverteidigungssysteme und Raketensysteme mittlerer und kurzer Reichweite oder für den Einsatz als Lückenfüller in einem größeren Verteidigungssystem entwickelt. Das Radar hat seine Bezeichnung von dem markanten Klappmast, der es dem Radar – in ausgefahrenem Zustand – ermöglicht, über Objekte (etwa Bäume) in der umliegenden Region hinwegzusehen, was die effektive Reichweite gegen tiefliegende Luftziele erhöht.
Das System ist mit ISO-fix-Ecken ausgestattet, mit deren Hilfe das WingLift- Containerträgersystem aufgenommen werden kann. Dies ermöglicht ein bequemes Be- und Entladen für den Lufttransport und Bewegungen über kurze Distanzen auf rauem Terrain, wenn das Radar versetzt werden muss.
Das sehr schnelle Be- und Entladen wird dadurch ermöglicht, dass keine Paletten oder sonstigen Träger benötigt werden.

saab

Kunde
SAAB Surveillance

Modell
W40-17H-500

SAAB Surveillance bietet effiziente Lösungen auf den Gebieten Sicherheit, Schutz, Überwachung und Gefahrenerkennung/-abwehr und unterstützt die Entscheidungsfindung. Das Produktportfolio umfasst Flugzeug-, Boden- und Seeradarsysteme, elektronische Kriegsführungssysteme, Kampfsysteme, C4I-Lösungen und Verkehrsverwaltungssysteme. Surveillance bietet Flugzeug- (einschließlich GlobalEye und Erieye), Boden- und Seeradarsysteme (einschließlich Giraffe-Radarreichweite), elektronische Kriegsführungssysteme (einschließlich IDAS und ESTL), Kampfsysteme, C4I-Lösungen und Verkehrsüberwachungssysteme (einschließlich Remote Tower)